Mammadiagnostik und Therapie

Die Erkrankungen der weiblichen Brust nehmen einen immer größer werdenden Umfang in der frauenärztlichen Sprechstunde ein. Schmerzen, Verhärtungen, Entzündungen, Absonderungen aus der Brustwarze, Form-, Haut- und Größenveränderungen oder der Verdacht auf einen Knoten führen viele Frauen in unsere Praxis.

Mammadiagnostik in unserer Praxis:

  • Tastuntersuchung der weiblichen Brust
  • Mammasonographie (Ultraschalluntersuchung der Brust)
  • Mamma-Zytologie (Zelluntersuchung von Absonderungen aus der Brustwarze)
  • Mamma-Zystenpunktion (Zellgewinnung und Zystenreduktion)
  • High-Speed-Stanzbiopsie (Gewebeentnahme aus der weiblichen Brust)
Ultraschall der weiblichen Brust

Modernste Ultraschallgeräte ermöglichen die Erkennung von gut- oder bösartigen Befunden ab einer Größe von ca. 5mm im Brustgewebe. Krankhaft veränderte Lymphknoten in der Axelhöhle werden auch frühzeitig erfasst.

 

Ultraschallwellen sind nach heutigem Wissensstand unbedenklich und können somit unbegrenzt oft angewandt werden.

 

Vor allem beim Brustkrebs spielt die Früherkennung für die Überlebenschancen eine entscheidende Rolle.

Sollte zusätzlich eine Mammographie (Röntgenuntersuchung der Brust) notwendig sein, erhalten Sie eine Überweisung zum Radiologen.

Die Therapie der Brusterkrankungen ergibt sich aus dem diagnostischen Ergebnis. In vielen Fällen ist eine abwartende und beobachtende Haltung oder eine medikamentöse Behandlung angezeigt, in bestimmten Situationen ist eine operative Therapie unumgänglich.

Ihre Praxis für Frauen-gesundheit

Dr.med.   

Frank Thieme
Querfurter Str. 25b
06632 Freyburg (Unstrut)

Telefon:

034464 28944

Telefax:

034464 29205

E-Mail: praxis@frauenarzt

-dr-thieme.de

Mitglied im Berufsverband der Frauenärzte e.V.,

stellv. Vorsitzender

des Landesverbandes Sachsen-Anhalt

Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V.

Besucher